Zukunft selbst gestalten Bildungsangebote für die Deutsche Versicherungswirtschaft
Zukunft selbst gestaltenBildungsangebote für die Deutsche Versicherungswirtschaft 

Studium zum Fachwirt für Versicherungen und Finanzen

Kiel: 21. Oktober 2018

 

Für diesen Kurs ist eine Mindestteilnehmerzahl von 12 Personen erforderlich. Der Kurs startet erst, wenn verbindliche Anmeldungen in der erforderlichen Höhe vorliegen!

 

Zielgruppe

Das Studium richtet sich insbesondere an Mitarbeiter/-innen im Innen- oder  Außendienst von Versicherungsunternehmen, Vertriebsgesellschaften oder Maklern, in versicherungsfachlichen Abteilungen von Industrie und Handel und von anderen Finanzdienstleistungsunternehmen, die mit versicherungsfachlichen Aufgaben bzw. der Vermittlung von Versicherungsprodukten betraut sind,

Voraussetzungen

Zur Prüfung wird zugelassen, wer zum Zeitpunkt der 1. Teilprüfung

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung zum/zur Versicherungskaufmann/-kauffrau für Versicherungen und Finanzen und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis nachweist

oder

  • eine mit Erfolg abgelegte Abbschlussprüfung  in einem anderen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und danach mindestens 2 Jahre Berufspraxis nachweist

oder

  • mindestens 4 Jahre Berufspraxis nachweist.

In jedem Fall muss die berufspraxis inhaltlich wesentliche Bezüge zu den in der Prüfungsordnung als Prüfungsinhalte festgelegten Aufgaben in der Versicherungswirtschaft haben. Über die Zulassung zur Prüfung entscheidet die für Sie in Frage kommende Industrie- und Handelskammer.

 

In Zweifelsfällen ist es empfehlenswert, sich rechtzeitig vor Beginn des Studiums bei der Industrie- und Handelskammer genau zu informieren.

 

Vorlesungszeit

Freitags, 15:00-18:15 Uhr

und Samstags, 1. Jahr 08:30-11:45 Uhr, 2. Jahr 08:30-13:30 Uhr

Konzept

Die Fortbildung zum/zur geprüften Fachwirt/-in für versicherungen und Finanzen ist beim BWV Schleswig-Holstein als berufsbegleitendes Präsenzstudium konzipiert. Der Unterricht besteht aus Dartstellung und Vertiefung von Lerninhalten sowie der damit in der regel verknüpften Analyse von Entscheidungssituationen und Fragestellungen. Für einen zufriedenstellenden Lernerfolg ist neben einer regelmäßigen Teilnahme am Unterricht eine intensive Nachbereitung der Lerninhalte unerlässlich.

Ziele/Nutzen

Das Studium soll auf die anerkannte Fortbildungsprüfung gemäß § 53, Abs.1 Berufsbildungsgesetz vorbereiten. Die bestandene Prüfung bescheinigt den Absolventen, dass sie durch die Erweiterung von fachwissen, analytische Fähigkeiten und Führungskompetenz für die Übernahme von Führungsaufgaben in ihren Unternehmen qualifiziert sind.

Inhaltsübersicht

1. und 2. Studienjahr: (Pflichtfächer)

Drei Handlungsbereiche:

  • Marketing und Vertrieb von Versicherungs- und Finanzprodukten für Privatkunden
  • Personalführung, Qualifizierung, Kommunikation
  • Steuerung und Führung im Unternehmen

 

2. Studienjahr: (Wahlfächer)

A. Produktmanagement für Versicherungs- und Finanzprodukte (Wählen Sie 1 aus Nr. 1-4)

  1. Sachversicherungen für private und gewerbliche Kunden
  2. Vermögensversicherungen für private und gewerbliche Kunden
  3. Lebensversicherungen und betriebliche Altersvorsorge
  4. Kranken- und Unfallversicherungen

 

B. Betriebliche Kernprozesse (Wählen Sie 1 aus Nr. 1, 2a, 2b)

  1. Vertriebsmanagement für das unter A gewählte Fach
  2. für das unter A gewählte Fach

a) Risikomanagement

b)Schaden- und Leistungsmanagement

Kosten

3.400,00 Euro zuzüglich 540,00 Euro Prüfungsgebühren IHK zu Kiel

Prüfung/Abschluss

Die Prüfung vor der Indusdtrie- und Handelskammer zu Kiel ist in zwei Prüfungsteile gegliedert:

Prüfungsteil A (nach dem 1. Studienjahr):

Schriftliche Prüfung in den Pflichtfächern

  • Marketing und Vertrieb von Versicherungs- und Finanzprodukten für Privatkunden
  • Steuerung und Führung im Unternehmen

Prüfungsteil B (nach dem 2. Studienjahr):

Schriftliche und mündliche Prüfung, davon schriftlich

  • im Pflichtfach Personalführung, Qualifizierung, Kommunikation
  • sowie in den jeweils gewählten Handlungsbereichen

Produktmanagement, Betriebliche Kernprozesse

 

mündlich in zwei Teilen:

1. Teil:

(1) Gesprächssimulation und anschließendes Fachgespräch mit Bezug zum Handlungsbereich Personalführung, Qualifizierung, Kommunikation

(2) vom Prüfling selbst gewählte und angemeldete Präsentation mit inhaltlichem Bezug zum gewählten Handlungsbereich Kernprozesse

2. Teil:

Prüfungsgespräch (Fachgespräch) mit Inhalten aus dem gewählten Handlungsbereich Kernprozesse und Bezug zur Präsentation aus dem ersten Teil der mündlichen Prüfung

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Studienleiter Herrn Ulrich Pries

 

Siehe auch:  Infoveranstaltung Fachwirt/Bachelor

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BWV Schleswig-Holstein e.V.